Ein Business oder auch Geschäftsprozess ist nach Definition eine Reihe logisch verknüpfter Aufgaben bzw. Arbeitschritte, die ausgeführt werden, um ein bestimmtes geschäftliches oder betriebliches Ziel zu erreichen. Der Prozess hat einen definierten Startpunkt bzw. ein Ereignis, welches ihn auslöst.

 

Oft werden Prozesse nicht als solche Wahrgenommen. Wenn man z.B. an den Ablauf von Rechnungseingängen im Bertrieb denkt, so werden diese häufig intuitiv durchgeführt, der Ablauf ist zwar einigermaßen klar, aber nicht klar definiert oder geplant. Das führt dazu, dass ggf. Rechnungen nicht im Zahlungsziel bezahlt werden und kein Skonto gezogen werden kann oder dass die Ablage chaotisch ist und hektisches Treiben entsteht, wenn der Steuerberater die Belege benötigt.

 

Eine genaue Planung und schriftliche Definition aller Arbeitsschritte würden hier schon klare Strukturen schaffen und unnötige Mehrarbeit verhindern.

 

Wenn man hier noch einen Schritt weiter geht und den Prozess durch eine Business-Process-Engine steuern läßt, fallen die meisten manuellen Aufwände weg.

Eingangsrechnungen kommen per email in den Formaten, die Ihr Lieferant oder Geschäftspartner Ihnen zur Verfügung stellen kann. Dazu kommen vielleicht noch Rechnungen, die schriftlich in Briefform eingehen.

 

Stellen Sie sich vor, Sie müssten nur jede Rechnung einmalig zuordnen und kontieren und dann nur die Zahlung freigeben. Alles andere macht die Business-Process-Engine. Sie erkennt jedes Format, sie erkennt, ob die Rechnung ein Original ist, sie kontiert die Rechnung in der Form, wie Ihr Steuerberater sie benötigt und schickt sie auch automatisch per Datev weiter.

 

Diese Business-Process-Engine gibt es, sie heißt TRUSTee und ist in der Lage auch jeden anderen Prozess zu steuern. Grundlage dafür ist eine Prozessbeschreibung nach den Standards BPMN 2.0 ( Business Process Modeling Notation ) für strukturierte Workflows, CMMN ( Case Management Model and Notation ) für unstrukturierte Workflows und DMN ( Decision Model and Notation ) für regelbasierte Entscheidungen.

Die Beschreibung der Prozesse wird durch Ihre Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit einem Prozess-Spezialisten durchgeführt. Dieser Schritt ist i.d.R. auch für komplexe Prozesse innerhalb einer relativ kurzen Zeit möglich. D.H. Ihre Ressourcen werden für die allermeisten Prozessbeschreibungen nicht über einen langen Zeitraum gebunden.

Im Anschluss setzen erfahrene Programmierer den beschriebenen Workflow in der Business-Process-Engine TRUSTee um. Auch dieser Schritt ist normalerweise deutlich kürzer, als bei den meisten Projekten, die zur Optimierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen aufgesetzt werden.

 

 

TRUSTee das Betriebs-Betriebssystem

  • Digitalisiert Arbeitsaufgaben
  • Liest Informationan aus strukturierten oder unstrukturierten Quellen
  • Lernt dazu, verbessert, validiert und dokumentiert Arbeitsergebnisse
  • Zeigt den Ablauf des Prozesses transparent und klar strukturiert an
  • Arbeitet in einer sicheren Cloud oder auf Ihrem Server

 

Ihre Vorteile beim Einsatz von TRUSTee:

  • Der Arbeitsablauf wird auf Basis Ihres QM und der ISO/IEC 19510:2013 technisch eingerichtet
  • Einführungsprojekte werden schnell umgesetzt und binden wenig Ressourcen
  • Schneller Return of Investment
  • Kompatibel mit vielen verbreiteten ERP-Systemen ( Bsp. SAP )
  • Schnelle und saubere Beschreibung der Prozesse mit dem Standard BPMN 2.0
  • deutliche Einsparung manueller Tätigkeiten
  • komplette Transparenz über alle Arbeitsschritte
  • Revisionssichere Archivierung Ihrer Belege nach gesetzlichen Vorgaben

 

Zudem können Sie alle erdenklichen Prozesse in TRUSTee einbinden.

 

Gehen Sie doch direkt auf die Homepage von TRUSTee http://www.trustpact.com und schaue Sie sich diese geniale Business-Process-Engine an.

 

Bei Fragen oder zur Verabredung eines Vorführtermins können mich jederzeit ansprechen (Tel.: 0177/7992699) oder: